Impressum | Inhalt | English GO Suche

Startseite » Medizinische Kompetenz » Geburtshilfe » Babyfreundliches Krankenhaus

Was bedeutet „babyfreundlich“?

“Babyfreundlich” steht für Qualität in der Geburtshilfe. Die Weltgesund- heitsorganisation und das Kinderhilfswerk UNICEF haben den Verein zur Unterstützung der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliches Kranken- haus“ (BFHI) e. V. offiziell damit beauftragt, die internationale Auszeich- nung der Initiative in Deutschland als Qualitätssiegel einzuführen und zu vergeben.

Von Anfang an die Wärme und Geborgenheit der Mutter spüren, aus ihrer Brust trinken und rund um die Uhr in ihrer Nähe sein. Das ist die beste Vorausetzung für eine gesunde Entwicklung des Neugeborenen. Unser Krankenhaus, Mitglied der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus“, fördert das Stillen und den intensiven Mutter-Kind-Kontakt. Schon unmittelbar nach der Geburt wird das Neugeborene auf den Bauch der Mutter gelegt. Sogleich erfolgt das erste Anlegen an der Brust, um die Milchbildung anzuregen. In den ersten sechs Monaten ist die Muttermilch die natürliche, maßgeschneiderte Nahrung. Sie ist immer verfügbar, keimarm und richtig temperiert.

Ausgebildete Still- und Laktationsberaterinnen stehen den Müttern hilfsbereit und liebevoll zur Seite. Sie zeigen den Weg in eine unbeschwerte und zufriedenstellende Stillzeit.

Auch, wenn eine Mutter nicht stillt, ist sie auf unserer Geburtsstation bestens aufgehoben, da immer der intensive Mutter-Kind-Kontakt gefördert wird.

Mutter und Kind gehören zusammen. Durch die integrative Wochenbettpflege, bei der das Neugeborene im Zimmer der Mutter bleibt, gewährleistet unsere Geburtsstation den optimalen Start in die „neue Welt“. Denn dem Neugeborenen fällt die Umstellung auf das Leben außerhalb des Mutterleibes viel leichter, wenn es nahe bei seiner Mutter ist, ihre emotionale und körperliche Nähe spürt. Dies ermöglicht das bessere Kennenlernen der kindlichen Bedürfnisse und bietet eine gute Vorbereitung auf die Zeit zu Hause.

StillzimmerDie Kinderkrankenschwestern stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und fördern das Klima des Kennenlernens in aller Ruhe. So gibt es auf unserer Geburtsstation eine störungsfreie Kuschelzeit für Mutter und Kind täglich von 13 - 15 Uhr, wobei Väter und Geschwisterkinder natürlich willkommen sind. Für andere Besucherinnen und Besucher gelten diese Besuchszeiten:
10 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr
. Denn Mütter und Neugeborene brauchen viel Schlaf und Erholung.

„Babyfreundlich“ heißt auch familienfreundlich. Väter und Geschwisterkinder werden in die Betreuung des Neugeborenen mit einbezogen. Somit entsteht von Anfang an auch eine gute Eltern-Kind-Beziehung, der Familienzusammenhalt wird gestärkt und die Weichen für eine glückliche Zukunft gestellt.

Informationen zum Stillen finden Sie unter " Patienteninformation / Medizin-Infos".

Rooming-in

Logo "Babyfreundliches Krankenhaus"